Gestern Abend (22.10.2017) wurde ein 19-Jähriger in Solingen bei einer Auseinandersetzung im "Maltesergrund" lebensgefährlich verletzt. Gegen 21.00 Uhr hielt sich der junge Mann zusammen mit einem Bekannten in der Parkanlage auf, als plötzlich mehrere Personen auf die beiden zukamen. Es entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf eine Person mehrfach mit einem Messer auf den 19-Jährigen einstach. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Schwertstraße. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam nach notärztlicher Behandlung vor Ort in eine Klinik, in der es noch in der Nacht operiert wurde. Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 165 - 170 cm groß, 16 bis 17 Jahre alt, sehr schlank, kurze dunkelbraune Haare, Drei-Tage-Bart, dunkle Kleidung, Kapuze über den Kopf gezogen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, eine Mordkommission wurde eingerichtet. Zeugenhinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0202 / 2840 entgegen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202 / 284 - 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell