Alkoholisiert mit E-Scooter Polizeiauto gerammt

Symbolfoto: Max Fleischmann on Unsplash

Nach einem Zusammenprall mit einem Polizeifahrzeug ist ein 25-jĂ€hriger E-Scooter-Fahrer erst einmal seinen FĂŒhrerschein los. Der Unfall ereignete sich in der Nacht zu Samstag (18. November)1 gegen 2.30 Uhr auf der Friedrich-Engels-Allee in Höhe der EinmĂŒndung PlĂŒschowstraße. Dabei erlitt der Mitfahrer auf dem E-Scooter leichte Verletzungen. Das Fahren von mehreren Personen auf Rollern ist nicht zulĂ€ssig.

In Höhe des PolizeiprÀsidiums war einer Streifenwagenbesatzung ein E-Scooter aufgefallen, der mit zwei MÀnnern besetzt in Richtung Elberfeld unterwegs war. Der Aufforderung der Polizeibeamten anzuhalten missachtete der 25-jÀhrige Fahrer. Im weiteren Verlauf fuhr der Streifenwagen in ausreichendem Abstand vor dem Elektroroller und stoppte auf der Fahrbahn. Anstatt ebenfalls anzuhalten, fuhr der E-Scooter auf den stehenden Streifenwagen auf.

Mitfahrer leicht verletzt
Durch die Kollision stĂŒrzten der Fahrer und sein 26-jĂ€hriger Mitfahrer zu Boden. Der Mitfahrer erlitt dabei leichte Verletzungen, die vor Ort vom Rettungsdienst behandelt wurden.

Da bei dem Fahrer des E-Scooters der Verdacht bestand, das Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol gefĂŒhrt zu haben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten die Beamten seinen FĂŒhrerschein sicher.

WĂ€hrend der Blutprobenentnahme trat der Beschuldigte in Richtung des diensthabenden Arztes. Das hat ihm eine separate Anzeige eingebracht.

Das könnte Dich auch interessieren

EinbrĂŒche in Wuppertal

Mann mit Schusswunde aufgefunden – Zeugen gesucht

Zwei 17-JĂ€hrige bei fingierter GeldĂŒbergabe festgenommen