Am vergangenen Wochenende nahm die Polizei im Bergischen Städtedreieck 14 Einbrüche und Einbruchsversuche auf.

Wuppertal: Am Freitag (26.01.2018), zwischen 07:30 Uhr und 09:00 Uhr, hebelten Einbrecher die Tür zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Berliner Straße auf. Aus dem Schlafzimmer entwendeten sie Schmuck und Bargeld. Auf der Neumarktstraße versuchten die Täter in der Nacht zum 27.01.2018 in eine Sonnenstudio einzusteigen. Sie scheiterten jedoch an der gut gesicherten Eingangstür. Ebenfalls scheiterten Einbrecher, als sie versuchten in ein Bürogebäude in der Straße Am Clef zu gelangen. In Barmen auf dem Werth versuchten Unbekannte in eine Parfümerie einzusteigen. Dieses misslang ihnen jedoch. Durch eine, zuvor nur notdürftig gesicherte Schaufensterscheibe, entwendeten sie einige Parfums.

Remscheid: Hier gelangten Einbrecher in einen Friseursalon und entwendetet aus der Kasse Bargeld. Zwei Täter stiegen am 28.01.2018 gegen 01:30 Uhr in einen Schnellimbiss auf der Alleestraße ein. Ein wachsamer Nachbar bemerkte das und konnte die Unbekannten in die Flucht schlagen. Ein Täter wird beschrieben als circa 18 bis 20 Jahre alt mit schwarzen kurzen Haaren, dunkler Hose und dunkler Jacke mit hellen Ärmeln. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild. Den zweiten Täter konnte der Zeuge nicht beschreiben. Im Industriegebiet Groß Hülsberg, in der Dreherstraße, stiegen Unbekannte in die dortige Bäckerei ein und entwendeten Bargeld sowie Computerzubehör.

Solingen: Hier gelangten unbekannte Täter im Zeitraum vom 25.01.2018, 17:00 Uhr, bis 26.01.2018, 07:00 Uhr, in den Verwaltungstrakt einer Schule an der Kanalstraße. Sie klauten Bargeld und verwüsteten die Räumlichkeiten. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden. Schmuck entwendeten Einbrecher in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße in Solingen. Ein E-Book sowie wertlosen Modeschmuck stahlen Täter aus einer Wohnung an der Badstraße. In den frühen Abendstunden des Sonntags bemerkte ein Nachbar eines Kiosk auf der Beethovenstraße verdächtige Geräusche. Die Polizei konnte einen 33-jährigen Mann festnehmen, der aus einem Toilettenfenster, das an den Kiosk grenzt fliehen wollte. Bei dem Mann wurde Einbruchswerkzeug gefunden. In den Kiosk selbst gelangte der Mann nicht. Am 28.01.2018, zwischen 16:30 Uhr und 20:00 Uhr, gelangten Unbekannte auf der Potzhofer Straße in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Was sie dort klauten ist nicht bekannt.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! Schützen sie sich vor Einbrechern! Bei der Dienstelle Kriminalprävention und Opferschutz können Sie sich unter der Telefonnummer 0202/284-1801 einen Termin für eine persönliche Beratung zum Thema Einbruchschutz geben lassen. (tb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell