Seit gestern nahm die Polizei fünf Einbrüche und Einbruchversuche auf.

Wuppertal: Bereits zwischen dem 24.12.2017 und 04.01.2017 kam es zu einem versuchten Wohnungseinbruch in der Feldstraße in Wuppertal-Barmen. Unbekannte Täter versuchten vergeblich, eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Zwischen dem 15.12.2017 und 09.01.2018 drangen Unbekannte in eine derzeit geschlossene Gaststätte in der Friedrich-Ebert-Straße ein und versuchten vergeblich, die Schublade der Kasse aufzuhebeln. Entwendet wurde nach ersten Feststellungen nichts. In der Hochstraße wurde zwischen dem 08.01.2018 und 09.01.2018 in die Räumlichkeiten eines Friseurs in der Hochstraße eingebrochen und Bargeld aus der Kasse entwendet. Zwei unbekannte Täter warfen am 08.01.2018 gegen 23:50 Uhr mit einem Stein ein Schaufenster eines Lebensmittelgeschäftes in der Straße Aue ein und entwendeten aus der Kasse Bargeld. Bei der Tatausführung konnten die männlichen Täter von einer Videokamera gefilmt und folgendermaßen beschrieben werden: 1. Täter: circa 175-180 cm groß, normale Statur, blaue Jacke mit Kapuze. 2. Täter: circa 175-180 cm groß, normale Statur, rote Jacke. Solingen: Am 09.01.2018 zwischen 17 Uhr und 19 Uhr drangen unbekannte Täter über den Balkon in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Henshauser Straße ein und entwendeten Schmuck, Goldmünzen und Bargeld.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei zum Thema Einbruchprävention unter der Rufnummer 0202 284 - 1801 beraten. (sm)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell