Wuppertal (ots) - Wuppertal: Gleich viermal waren Einbrecher in der Nacht zu Freitag (09.03.2018) an der Norrenbergstraße aktiv. Aus einem Reihenhaus entwendeten sie Geld, bei den anderen drei Taten handelte es sich um Einbruchsversuche. Geld und zwei Hosen erbeuteten Eindringlinge aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Freitagvormittag an der Steile Straße. Aus einer Wohnung an der Linderhauser Straße nahmen Einbrecher am Freitag Geld mit. Zu einem Einbruch in ein Haus an der Alten Rottsieper Straße kam es am Freitagabend. Die Täter erbeuteten eine Armbanduhr. Zigaretten entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag aus einem Kiosk am Alter Markt. Aus einem Einfamilienhaus an der Straße Einern stahlen Unbekannte Samstagnacht Geld und einen Autoschlüssel. Mit dem Schlüssel klauten sie den BMW. Ein Einfamilienhaus an der Straße Wüsterfeld wurde in gleicher Nacht von Einbrechern aufgesucht und durchwühlt, sie machten aber keine Beute. Aus einem Einfamilienhaus an der Straße Plückersburg klauten Täter am Samstag Geld. In der Nacht zu Sonntag drangen Unbekannte in einen Kiosk an der Kohlenstraße ein und erbeuteten Bares. Getränke im Wert von mehreren hundert Euro stahlen Täter aus einem Lagerraum an der Erholungstraße am Sonntagmorgen. Bei Einbruchsversuchen in Geschäfte und Häuser blieb es an den Straßen Werth, Eichenbrink, Triebelsheide, Beckmannshof und der Konsumstraße.

Solingen: Zu einem Einbruchsversuch in eine Wohnung an der Hildebrandstraße kam es am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr. Ein Unbekannter stieg auf eine Leiter und hebelte an einem Fenster. Das bemerkte der Anwohner und sah nach dem Rechten. Daraufhin flüchtete der Einbrecher. An der Wupperstraße gelangten Täter am Sonntagabend, zwischen 18.30 Uhr und 22.15 Uhr, gewaltsam in Büroräume, durchsuchten sie und klauten Süßigkeiten.

Remscheid: In Remscheid blieb es bei einem Einbruchsversuch, der sich in der vergangenen Woche zugetragen hat. In der Zeit vom 01.03.2018 bis 05.03.2018 hebelten Einbrecher an Balkontüren und einem Küchenfenster zur Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Ueberfelder Straße. Da es gute Zusatzsicherungen gab, gelangten die Täter nicht in die Wohnung.

Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern! Informationen rund um das Thema Einbruchsprävention erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. Unter der Rufnummer 0202/284-1801 können Sie sich einen Termin geben lassen. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell