Flaschenklau im Hauptbahnhof verhindert

Achivfoto: M. Achteburg

Ein 47-JÀhriger hat am gestrigen Mittwochnachmittag (29. November) um 16 Uhr eine Flasche Wein aus einem LebensmittelgeschÀft im Wuppertaler Hauptbahnhof entwendet. Dabei hat er versucht, auf einen Mitarbeiter des Marktes mit der Flasche einzuschlagen. Bundespolizisten haben den TatverdÀchtigen vorlÀufig festgenommen und ihn in den Polizeigewahrsam genommen.

Der 42-jÀhrige Supermarkt-Mitarbeiter bemerkte, dass der 47-jÀhrige Deutsche mit der Flasche in der Hand das GeschÀft ohne zu bezahlen verlassen wollte. Daraufhin wurde der Mann aufgefordert stehen zu bleiben. Ohne jegliche Vorwarnung versuchte der 47-JÀhrige den Mitarbeiter mit der Glasflasche zu attackieren. Der konnte der Attacke ausweichen, den TatverdÀchtigen zu Boden bringen und den Dieb bis zum Eintreffen der Bundespolizisten fixieren.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei durchsuchte den Mann nach weiterem Diebesgut, nahm ihn vorlĂ€ufig fest und verbrachten ihn zur SachverhaltsklĂ€rung auf die Dienststelle. Zum Abschluss wurde der 47-jĂ€hrige dem PolizeiprĂ€sidium Wuppertal zur erkennungsdienstlichen Behandlung ĂŒbergeben. Die Beamten der Bundespolizei leiteten gegen den TatverdĂ€chtigen ein Strafverfahren wegen des rĂ€uberischen Diebstahls ein.

Das könnte Dich auch interessieren

EinbrĂŒche in Wuppertal

Mann mit Schusswunde aufgefunden – Zeugen gesucht

Zwei 17-JĂ€hrige bei fingierter GeldĂŒbergabe festgenommen