Wuppertal (ots) - Am Samstag, den 24.03.2018, kam es in Remscheid an der Eichenstraße zu einem Raub auf eine Seniorin. Die 90-jährige Frau hatte sich mit einer flüchtigen Bekannten nachmittags in ihrer Wohnung verabredet. Als die alte Dame ein Getränk zu sich nahm, verlor sie plötzlich das Bewusstsein. Nachdem sie erwachte, bemerkte sie zwei Männer, die zusammen mit ihrer Bekannten die Wohnung verließen. Kurz darauf stellte 90-jährige Frau fest, dass ihr Schmuck entwendet wurde. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass die Bekannte (34 Jahre) als Lockvogel diente, um ihren Komplizen den Zugang zu der Wohnung der Seniorin zu verschaffen. Nach umfangreichen Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft und die Polizei Wuppertal konnten zunächst die flüchtige Bekannte und wenige Tage später auch die zwei Männer (25 und 32 Jahre) als Tatverdächtige identifiziert sowie die Beute sichergestellt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden sie dem zuständigen Richter am Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die Frau aus Remscheid und die beiden Männer aus Wuppertal befinden sich seitdem in Untersuchungshaft; es erwartet sie ein Strafverfahren wegen schweren Raubes.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal Frau Christina Laibold Tel.: 0202/5748-534

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell