Wuppertal (ots) - Auf dem Frankfurter Damm in Solingen kam es gestern (18.04.2018), gegen 17.10 Uhr, zu einem Auffahrunfall mit zwei Verletzten. Wegen einer roten Fußgängerampel bildete sich in Richtung Innenstadt eine Fahrzeugschlange. Aus bislang unklarer Ursache fuhr ein 60-jähriger Mann mit seinem Opel auf den Audi einer 32-jährigen Frau auf. Der Audi wurde auf den Mazda eines 20-Jährigen geschoben und dieser wiederum gegen den Smart einer 54-jährigen Frau. Bei dem Unfall verletzte sich die Audi-Fahrerin schwer und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Opel-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Da der Verdacht bestand, dass er während der Fahrt sein Handy benutzte, stellten die Polizisten das Gerät sicher. Der Gesamtschaden an den Autos beläuft sich auf über 20.000 Euro. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell