Wuppertal (ots) - Ein brutaler Raub ereignete sich heute Nachmittag (14.03.2018), gegen 15.10 Uhr, an der Bushaltestelle Mühlenplatz in Solingen. Ein 53-jähriger Mann saß mit zwei anderen Männern auf der Bank der Bushaltestelle, als ihn plötzlich ein 20-Jähriger angriff. Der Angreifer sprühte mit einem Gas-Spray, vor das er ein Feuerzeug hielt und verbrannte dem 53-Jährigen das Gesicht. Anschließend entriss er dem Opfer ein Handy und flüchtete. Der Mann erlitt schwere Gesichtsverletzungen, torkelte auf die Busspur und stieß gegen einen herannahenden Bus. Er musste von den Rettungskräften einer Spezialklinik zugeführt werden. Der mutmaßliche Täter - ein polizeibekannter Solinger - wurde an seiner Wohnanschrift an der Hasselstraße vor dem Haus festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit an. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat in Solingen unter der Telefonnummer 0202/284-3310 zu melden; außerhalb der Bürozeit bei der Kriminalwache in Wuppertal (Tel.: 0202/284-0).

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell