Wuppertal (ots) - Am Ostersonntag, gegen 15:00 Uhr, wurde ein 39-jähriger Täter in einem Gemeindehaus während einer Osterveranstaltung der Gemeinde dabei beobachtet, wie er eine Geldbörse und ein Handy aus einer aufgehängten Jacke entwendete. Der Täter wurde durch Zeugen auf der Flucht verfolgt. Polizeibeamte konnten ihn kurze Zeit später in einem Linienbus festnehmen. Dabei führt er das entwendete Handy bei sich und die Geldbörse konnte ebenfalls im Nahbereich aufgefunden werden. Der Beschuldigte hält sich seit einem Jahr in Deutschland auf, verfügt über keinen eigenen Wohnsitz und hält sich nach eigenem Bekunden bei einer Schwester auf. Da gegen den vorläufig festgenommenen Beschuldigten bereits 17 Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Diebstahls-Delikte anhängig sind, wurde der Bereitschaftsdienst der Staatsanwaltschaft involviert. Auf Anordnung der Staatsanwältin wurde der Beschuldigte aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Leitstelle Telefon: 0202 / 284 - 0

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell