Wuppertal (ots) - Gleich zweimal musste die Polizei in Solingen gestern Abend (10.06.2018) zur Bleichstraße. Ein 28-jähriger Mann, der dem Alkohol zugesprochen hatte, randalierte gegen 22.40 Uhr in der Wohnung und bedrohte seine Lebensgefährtin. Die Beamten verwiesen den Wüterich daraufhin der Wohnung. Es dauerte jedoch nicht lange, da kehrte der Mann zurück, randalierte vor dem Haus und stieß Drohungen aus. Als die Beamten erneut zur Bleichstraße fuhren, flüchtete der 28-Jährige mit einem Auto. Er verursachte im Bereich Margaretenstraße einen Unfall, weil er gegen eine Verkehrsinsel fuhr. An der Kasinostraße stellten ihn die Polizisten. Er musste mit zur Wache, wo er eine Blutprobe und den Führerschein abgab. Außerdem kam er in die Ausnüchterungszelle. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell