Wuppertal (ots) - Am kommenden Dienstag (29.05.2018) finden in Solingen an verschiedenen Örtlichkeiten Veranstaltungen und Demonstrationen anlässlich des 25. Gedenktages zum Solinger Brandanschlag statt.

Ab 12.00 Uhr startet ein Sternmarsch der Solinger Schulen vom Südpark und vom Rathaus zum Neumarkt, wo eine Abschlusskundgebung stattfinden wird. Um 16.00 Uhr findet bis etwa 17.30 Uhr ein zentrales Gedenken am Mahnmal an der Mildred-Scheel-Schule (Untengönrather Straße) statt. Eine Protestkundgebung gegen den Missbrauch des Gedenkens an der Höher Straße ist für die Zeit von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr geplant. In der Zeit von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr wird ein Gebet an der Unteren Wernerstraße stattfinden. Ein Gebet der Religionen und die Verleihung des Zivilcouragepreises "Silberner Schuh" erfolgt in der Zeit von 20.00 Uhr bis 22.30 Uhr in und an der Stadtkirche am Fronhof. Im Anschluss begibt sich ein Trauermarsch zur Unteren Wernerstraße. Das Veranstaltungsende beläuft sich auf etwa 00.00 Uhr.

Es wird mit einer großen Anzahl von Besuchern gerechnet - bei einigen Veranstaltungen erwartet die Polizei mehrere tausend Teilnehmer. Es kommt deswegen im Bereich der Veranstaltungsorte und bei den Umzügen zu Straßensperrungen und Verkehrsmaßnahmen, die das öffentliche Leben in Solingen zeitweise beeinträchtigen. Konkrete Erkenntnisse zu unfriedlichen Störungen der verschiedenen Veranstaltungen liegen der Polizei nicht vor; man geht von einem friedlichen Gedenken aus und bittet die Besucher um eine zurückhaltende und respektvolle Teilnahme.

Für Montag (28.05.2018) und Dienstag (29.05.2018) schaltet das Polizeipräsidium Wuppertal unter der Rufnummer 0202/284-7111 ein Bürgertelefon, damit die Polizei ratsuchenden Bürgerinnen und Bürgern helfen kann. Das Bürgertelefon ist am Montag in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr erreichbar, am Dienstag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an! (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell