Zu einem ungewöhnlichen Raub kam es gestern Mittag (11.03.2018) auf der Straße Schwarze Pfähle in Solingen. Am Klinikum Gotenstraße bestieg ein Mann das Taxi eines 57-jährigen Taxi-Fahrers und wollte zum Hauptbahnhof. An der Straße Schwarze Pfähle bedrohte der Passagier den Taxi-Fahrer mit einem Messer und zwang ihn, aus dem Taxi auszusteigen. Der 57-Jährige erhielt noch sein Handy und die Geldbörse, dann rauschte der Unbekannte mit dem Taxi davon. Das Fahrzeug konnte auf der A1 von einem Streifenwagen aufgenommen und auf einem Rastplatz bei Gevelsberg angehalten werden. Der Täter - ein 26-jähriger Mann aus Chemnitz - ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Beamten fanden im Taxi zwei Messer und stellten sie, ebenso wie das Fahrzeug, sicher. Der 26-Jährige befindet sich nun im polizeilichen Gewahrsam. Die Ermittlungen der Kripo zu dem Raubdelikt dauern an. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell