Über den ganzen Tag(29.05.20218)verteilt fanden in Solingen zahlreiche Veranstaltungen, öffentliche Gebete und Kundgebungen zum Gedenken an den Solinger Brandanschlag heute vor 25 Jahren statt (siehe unsere Pressemeldung vom 25.05.2018). Alle Veranstaltungen verliefen friedlich und dem Anlass angemessen. Ab 16:40 Uhr führte ein Unwetter zu erheblichen Beeinträchtigungen.

13:00 Uhr: Am Sternenmarsch Solinger Schülerinnen und Schüler vom Südpark bzw. vom Rathausplatz zur Beethovenstraße beteiligten sich 500 Personen.

15:30 Uhr: Die Kundgebung eines Solinger Aktionsbündnisses unter dem Motto "Kein Rederecht für Cavusoglu" im Bereich Beethovenstraße mit annähernd 70 Demonstranten und eine Gegenveranstaltung mit 8 Teilnehmern begannen friedlich. Im Nahbereich der Kundgebung kam es nach Beendigung der Demonstrationen zwischen zwei Teilnehmern zu Handgreiflichkeiten. Polizeikräfte vor Ort griffen ein - dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Es wurde gegen eine Person Strafanzeige erstattet wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

16:00 Uhr: Am gemeinsamen Gedenken am Mahnmal des Mildred-Scheel-Kollegs nahmen über 600 Menschen teil. An der Veranstaltung beteiligten sich unter anderem der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu, der Bundesaußenminister Heiko Maas, Oberbürgermeister Tim Kurzbach sowie Angehörige der Familie Genc. Das Gedenken fand nach einem heftigen Gewittereinbruch ein jähes Ende.

17:00 Uhr: Der Beginn des öffentlichen Gebetes in der Unteren Werner Straße mit der Familie Genc verzögerte sich zunächst wegen der anhaltend schlechten Witterungsbedingungen. Schließlich fanden sich 150 Trauergäste zum gemeinschaftlichen Gedenken ein.

Gegen Abend sind ein gemeinsames Fastenbrechen in der Evangelischen Stadtkirche am Fronhof (20:00 Uhr) und ein Schweigemarsch als Mahngang vom Fronhof zur Unteren Werner Straße (22:30 Uhr) geplant. Hierzu wird später nachberichtet (kth).

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202 / 284 - 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell