Wuppertal (ots) - Am kommenden Samstag (16.06.2018) findet in Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal-Barmen eine Versammlung mit Aufzug statt.

Zum Thema "Masseneinwanderung stoppen - Überfremdung ist keine Bereicherung" meldete die Partei "Die Rechte" eine Versammlung mit erwarteten 150 Personen an. Ab 13:00 Uhr werden die Teilnehmer nach einer Auftaktkundgebung auf dem Berliner Platz über die Berliner Straße und die Straße Höhne zum Platz Alter Markt ziehen. Nach einer Zwischenkundgebung dort soll der Aufzug über die Bleicherstraße, Friedrich-Engels-Allee, Ibachstraße und Winklerstraße fortgesetzt und am Bahnhof Barmen gegen 20:00 Uhr mit einer Abschlusskundgebung enden.

Dem Veranstalter wurden durch die Polizei Wuppertal als Versammlungsbehörde Auflagen erteilt, die gewährleisten sollen, dass andere in räumlicher Nähe geplante Veranstaltungen störungsfrei durchgeführt werden können.

Während der Demonstration wird es in Oberbarmen entlang der Talachse, in Barmen im Bereich Alter Markt und am Bahnhof Barmen zu erheblichen Beeinträchtigungen des Verkehrs und des öffentlichen Lebens kommen. Die Bundesstraße 7 (Berliner Straße/Höhne) wird zwischen Berliner Platz und Alter Markt in beiden Fahrtrichtungen, die Winklerstraße im Bereich des Barmer Bahnhofs für die Dauer des Aufzuges gesperrt. Außerdem werden in den zu- und wegführenden Straßen entlang des Aufzugweges zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr Haltverbot-Strecken eingerichtet. Berücksichtigen Sie dies bitte bei Ihren Planungen.

Die Polizei Wuppertal geht von einem friedlichen Verlauf der Versammlung aus. Bei Verstößen gegen das Versammlungsrecht oder gegen Auflagen schreitet die Polizei konsequent ein. (sm)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell