Wuppertal (ots) -

Seit gestern (22.11.2017) nahm die Polizei in Wuppertal vier Einbrüche und Einbruchsversuche auf.

Wuppertal. Gestern Nachmittag, zwischen 16.30 Uhr und 18.50 Uhr stiegen Unbekannte über einen Balkon in eine Wohnung an der Jägerhofstraße. Nachdem sie die Räume durchsucht hatten, flüchteten sie unerkannt und ohne Beute. An der Vogelsaue brachen Diebe eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Sie erbeuteten einen Fernseher, ein Handy und Bargeld bevor sie unerkannt entkamen. An der Cronenberger Straße stiegen Einbrecher abends in eine Erdgeschosswohnung ein. Mit einer Kamera und Unterhaltungselektronik flüchteten sie vom Tatort. Am Dürrweg hebelte gestern Abend, gegen 20.20 Uhr, ein Einbrecher eine Balkontüre auf. Im Innern stieß der Täter auf den Wohnungsinhaber und ergriff daraufhin sofort ohne Beute die Flucht. Beschreibung: männlich, ca. 185-190 cm groß, 20 - 30 Jahre alt, dunkle Kleidung, Taschenlampe.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202 / 2840 entgegen.

Riegel vor! Schützen Sie Ihr Eingentum durch den Einbau geprüfter und zertifizierter Sicherheitstechnik. Unsere Experten beraten Sie gerne. Vereinbaren Sie noch heute unter 0202 / 284-1801 einen Termin. (cw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202 / 284 - 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell