Wuppertal (ots) - Am vergangenen Montag (14.05.2018), gegen 22.30 Uhr, kam es in Wuppertal-Oberbarmen an der Rosenau zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nachdem zwei 21-jährige Männer in Streit gerieten, zog einer der Beiden einen scharfen Gegenstand und verletzte seinen Kontrahenten damit im Gesicht schwer. Anschließend flüchtete er. Das Opfer musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort versorgt werden. Gegen 23.15 Uhr kam es auf der Germanenstraße erneut zu einer gefährlichen Körperverletzung. Der 21-Jährige verletzte hier einen 19-Jährigen ebenfalls mit einem scharfen Gegenstand. Dessen Familienmitgliedern gelang es, den Täter festzuhalten und der Polizei zu übergeben. Der 21-Jährige musste zur Polizeiwache. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelte. Da er unter dem Einfluss von Drogen stand, musste er eine Blutprobe abgeben. Ihn erwarten eine Strafanzeige und die Ermittlungen der Kriminalpolizei. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell