Wuppertal (ots) - Wuppertal. Im Verlaufe der letzten Nacht drangen Unbekannte Täter gewaltsam in ein Schulgebäude in der Sedanstraße ein. Sie stahlen nicht nur Schmuck und Stereo Boxen, sondern beschädigten auch Gegenstände. Ebenso war eine Kindertagesstätte in der Straße Schlüssel Ziel von Einbrechern. Mit Bargeld und einem Kinderlaptop flüchteten diese unerkannt. Erfolglos versuchten ungebetene Eindringlinge eine Feuerschutztür aus Metall eines Ladengeschäftes an der Alten Freiheit zu öffnen. Ebenso scheiterten Diebe dabei, eine Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Erichstraße aufzuhebeln. Gestohlen wurden ein Mobiltelefon und ein Taplet durch Eindringliche bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Buschenburg. Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Amundsenweg bemerkte die Bewohnerin des Hauses die Täter und störte sie bei der Tatausführung, worauf diese unerkannt mit gestohlenem Bargeld flüchteten. Gewaltsam verschafften sich Langfinger auch Zugang zu einem Einfamilienhaus Am Buschhäuschen. Sie verließen den Tatort jedoch ohne Diebesgut. Wohnungseinbrüche ereigneten sich auch am Filchnerweg und in der Roonstraße. Bisher liegen zu diesen Einbrüchen noch keine Angaben zu möglichen entwendeten Gegenständen vor.

Remscheid. Am Mühlenteich brachen Unbekannte in eine Gaststätte ein und klauten Bargeld und Spirituosen. Bargeld und Schmuck erbeuteten Diebe auch bei einem Wohnungseinbruch in der Mittagzeit in der Nordstraße.

Bei allen zuvor genannten Straftaten fehlen bisher Hinweise auf die Täter. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. (fk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell