Wuppertal (ots) - In Wuppertal mussten die Ermittler gestern drei Wohnungseinbrüche aufnehmen. Bei der Wohnung in der Sonnenstraße blieb es aber beim Versuch. Die Täter hatten in der Zeit vom 13.01.2018, 08:00 Uhr, bis 14.01.2018, 12:00 Uhr, versucht die Kellertür und ein Fenster aufzuhebeln. Aufgrund der Beschaffenheit scheiterten sie aber. In der Dönberger Straße gelangten die Diebe gestern (15.01.2018) in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:15 Uhr in ein Einfamilienhaus und stahlen dort Schmuck. Sie konnten den Tatort unerkannt wieder verlassen. In der Karl-Theodor-Straße in Wuppertal-Elberfeld wurde gestern in der Zeit von 16:45 Uhr bis 18:15 Uhr, die Balkontür eines Reihenhauses aufgebrochen. Dort entwendeten die Täter Schmuck und ein Notebook.

In Remscheid kam es am gestrigen Montag, in der Zeit von 07:15 Uhr bis 19:20 Uhr, zum Aufbruch einer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Engelbertstraße. Hier erbeuteten die Täter Bargeld, Herrenparfüm und Elektronik.

In Solingen wurde in der Nacht vom 14.01.2018 auf den 15.01.2018 versucht in ein Geschäft an der Neuenhofer Straße einzubrechen. Nachdem bereits Risse in einer Fensterscheibe entstanden waren, sahen die Täter von einer weiteren Tatausführung ab. Bei einem Geschäft auf der Hauptstraße in Solingen gelang es den Einbrechern ein Loch in die Eingangstür zu schlagen. Sie entwendeten das vorhandene Bargeld aus der Kasse. In der Wipperauer Straße brachen gestern um 13:30 Uhr Einbrecher in ein Einfamilienhaus ein. Durch umstürzende Gegenstände wurde die Bewohnerin aufgeschreckt und die Täter suchten das Weite. (mh)

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Telefon: 0202 / 284 - 0 E-Mail: Pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell