Wuppertal (ots) - 180423-3 W/RS/SG Einbrüche am Wochenende

Am vergangenen Wochenende (20.04.2018- 22.04.2018) nahm die Polizei im Bergischen Städtedreieck acht Einbrüche auf.

Wuppertal: An der Chlodwigstraße hebelten Unbekannte am 21.04.2018, in der Zeit von 8:55 Uhr bis 09:10 Uhr, die Tür zu einer Wohnung auf und erbeuteten Smartphones und Bargeld. An der Hahnberger Straße versuchten unbekannte Täter am 22.04.2018, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:40 Uhr, ohne Erfolg eine Wohnungstür aufzubrechen. Bei einer Nachbarwohnung traten Diebe die Tür ein und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ohne Beute an sich zu nehmen, durchsuchten Einbrecher am 22.04.2018, in der Zeit von 19:30 Uhr bis 23:30 Uhr, eine Wohnung an der Schwelmer Straße, nachdem sie zuvor unbefugt in die Räumlichkeiten gelangt waren. Einbrecher verschafften sich am 22.04.2018, in der Zeit von 00:15 Uhr bis 06:30 Uhr, gewaltsam Zutritt zu den Räumen einer Gaststätte am Hofkamp. Als die Alarmanlage auslöste, flüchteten sie ohne Beute in unbekannte Richtung. Im selben Zeitraum versuchten Diebe ohne Erfolg die Tür zu Lageräumen eines Geschäfts am Kipdorf aufzuhebeln. Bei einem Einbruchsversuch blieb es auch an einer Gaststätte an der Gewerbeschulstraße

Remscheid: Ohne Erfolg versuchten Einbrecher am 20.04.2018, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:15 Uhr, in eine Wohnung an der Burger Straße zu gelangen.

Solingen: Aus einer Sportkneipe an der Beethovenstraße erbeuteten Einbrecher am 21.04.2018, in der Zeit von 04:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Bargeld und brachen einen Zigarettenautomaten auf.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 0202/284-1801. (hm)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell