Wuppertal (ots) - Immer wieder kommt es auch im bergischen Städtedreieck zu folgenschweren Verkehrsunfällen, bei denen Menschen zu Schaden kommen. Alkohol und andere Drogen spielen dabei immer wieder eine Rolle. Erfahrungsgemäß setzen sich regelmäßig Menschen, die zuvor fröhlich gefeiert haben alkoholisiert ans Steuer und gefährden das Leben und die Gesundheit anderer. Auch bei geringen Mengen steigt das Risiko in einer gefährlichen Situation falsch zu reagieren. Die Polizei warnt eindringlich davor und wird über die närrischen Tage vermehrt Kontrollen mit Blick auf alkoholisierte Fahrzeugführer durchführen. "Wenn Sie nach einer Feier nach Hause fahren, nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder rufen Sie sich ein Taxi". (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell