Wuppertal (ots) - Seit gestern nahm die Polizei in Wuppertal und in Solingen zehn Einbrüche und Einbruchversuche auf.

In Wuppertal brachen Straftäter eine Wohnung an der Schloßstraße am 29.01.2018, zwischen 06.30 Uhr und 17.00 Uhr auf. An der Albrechtstraße gelangten Unbekannte in eine Wohnung am 29.01.2018, zwischen 17.35 Uhr und 18.35 Uhr. Am 29.01.2018, zwischen 07.00 Uhr und 18.35 Uhr, öffneten Einbrecher ein Einfamilienhaus. An der Uellendahler Straße gelangten Täter in ein Einfamilienhaus am 29.01.2018, zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr. An der Konradshöhe drangen Diebe in ein Einfamilienhaus am 29.01.2018, zwischen 12.25 Uhr und 22.40 Uhr ein. Am 29.01.2018, zwischen 13.00 Uhr und 22.45 Uhr, gelangten Einbrecher in eine Wohnung an der Straße Gartenheim. An der Straße Alter Markt wurde zudem ein Büro zum Ziel von Einbrechern.

In Solingen brachen Täter eine Schule an der Fritz-Reuter-Straße und eine weitere Schule an der Fürker Straße auf. An der Beethovenstraße scheiterten Einbrecher bei dem Versuch einen Kiosk gewaltsam zu öffnen.

Gestohlen wurden Bargeld, Schmuck und Elektronikartikel.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202 / 284 - 0 entgegen.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202 / 284 - 1801 zum Thema Einbruchprävention beraten. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell