Wuppertal (ots) - Am vergangenen Wochenende (18.05.2018-21.05.2018) musste die Polizei in Solingen und Wuppertal mehrere Einbrüche aufnehmen.

Über den Balkon gelangten Einbrecher in eine Wohnung am Werth in Wuppertal und entwendeten am 16.05.2018 Silberbesteck. An der Liegnitzer Straße gelangten Unbekannte am 19.05.2018, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 11:00 Uhr, in eine Wohnung und suchten ohne Erfolg nach Wertgegenständen. Parfümflacons aus der Auslage eines Geschäfts am Werth erbeuteten Diebe in der Zeit vom 19.05.2018, 23:50 Uhr bis zum 20.05.2018, 8:50 Uhr. An der Leipziger Straße brachen unbekannte Täter in der Zeit vom 19.05.2018, 16:00 bis zum 20.05.2018, 11:00 Uhr, in eine Lagerhalle ein und erbeuteten Lebensmittel. Einbrecher gelangten am 20.05.2018, gegen 17:42 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Bayreuther Straße und versuchten eine Wohnungstür aufzubrechen. An der Yale-Allee versuchten Unbekannte in der Zeit vom 19.05.2018, 15:00 bis zum 21.05.2018, 07:50 Uhr, ohne Erfolg eine Tür zu Fabrikationsräumen aufzubrechen. Tabakwaren entwendeten Diebe aus einem Regal eines Kiosks an der Elias-Eller-Straße am 19.05.2018, in der Zeit von 13:49 Uhr bis 14:30 Uhr.

An der Kirchstraße in Solingen gelangten Unbekannte in der Zeit vom 17.05.2018, 18:00 Uhr bis zum 18.05.2018, 06:30 Uhr, in ein Brillengeschäft und erbeuteten Brillengestelle und Bargeld. Zwei Musikgeräte entwendeten Diebe aus einer Gaststätte auf Schloss Burg in der Zeit vom 17.05.2018, 19:30 Uhr bis zum 18.05.2018, 07:00 Uhr. Aus Vereinsräumen an der Carl-Ruß-Straße stahlen Einbrecher Bargeld und beschädigten diverse Elektrogeräte. Bei einem Einbruchsversuch blieb es bei einem Frisörsalon an der Hauptstraße.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 0202/284-1801. (hm)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell