Wuppertal (ots) - Wuppertal: Am Freitagvormittag (15.12.2017) drangen Unbekannte in eine Wohnung an der Stollenstraße ein. Was sie klauten, muss noch ermittelt werden. Schuhe entwendeten Einbrecher in der Nacht zu Freitag aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Straße Plückersburg. Uhren und Parfüm erbeuteten Täter am Samstag aus einer Wohnung an der Heckinghauser Straße. An der Concordienstraße nahmen Einbrecher aus einer Wohnung Schmuck und Geld mit. Am Wichelhausberg gelangten Eindringlinge in eine Wohnung und stahlen Uhren, Geld und Kinogutscheine. Am Sonntagnachmittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Wohnung an der Sillerstraße, machten aber keine Beute. Bei Einbruchsversuchen blieb es an Häusern und Wohnungen am Hammesberg, am Jöferweg, am Krautsberg und der Straße Stockmannsmühle. An der Straße Wüsterfeld machten sich Einbrecher vergeblich an zehn Haustüren zu schaffen. In keinem Fall gelangten sie in die Häuser.

Solingen: An der Katternberger Straße versuchten zwei Männer am Freitagmorgen über eine Tiefgarage in eine Spielhalle einzudringen. Zeugen informierten die Polizei, die einen Tatverdächtigen (32 Jahre) festnehmen konnte. An der Rudolf-Schwarz-Straße gelangte am Freitag ein Einbrecher in eine Wohnung, durchsuchte sie, stahl aber nichts. An der Kotter Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu zwei Wohnungen eines Hauses. Aus der einen stahlen sie Geld, aus der anderen nichts. Am Freitagabend bemerkte ein Anwohner der Bergstraße einen verdächtigen Mann im Keller des Hauses und einen weiteren vor dem Haus. Die Polizei nahm die beiden Kellereinbrecher (27 und 28 Jahre) fest. Der jüngere Mann - ein polizeibekannter Wohnsitzloser - wurde dem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der ältere Täter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei einem Einbruchsversuch in ein Lebensmittelgeschäft an der Lützowstraße blieb es in der Nacht zu Samstag. Zu einem Firmeneinbruch kam es in der Nacht zu Sonntag an der Klingenstraße. Die Täter hebelten ein Fenster zur Druckerei auf und klauten einen Computermonitor. Zudem durchwühlten sie das Mobiliar des Büros und entwendeten zwei Aktentaschen. Mit der Beute flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 0202/284-1801. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell