Wuppertal (ots) - Solingen: In der Nacht zu gestern (04.12.2017) drangen Einbrecher in ein Blumengeschäft an der Cronenberger Straße ein und stahlen Münzgeld aus der Kasse. An der Straße Werwolf kam es in der Nacht zu Sonntag zu einem Einbruch in ein Autoteile-Geschäft. Die Täter gelangten in den Lagerraum und durchsuchten ihn. Was gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden.

Wuppertal: An der Handelstraße stiegen Einbrecher am Wochenende in ein Vereinsheim ein und klauten Bares aus einer Geldkassette. Bei einem Einbruchsversuch blieb es gestern Nachmittag an einer Wohnung an der Heinrich-Böll-Straße. An der Liegnitzer Straße gelangten Unbekannte gestern Abend, gegen 18.20 Uhr, in eine Wohnung. Als der Anwohner zurückkehrte, flüchteten die Täter ohne Beute. Geld aus einem Sparschwein erbeuteten Eindringlinge gestern Morgen aus einer Wohnung an der Straße In den Birken.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. Lassen Sie sich unter der Rufnummer 0202/284-1801 einen Termin für eine persönliche Beratung geben. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell