Wuppertal (ots) - Wuppertal: Im Tatzeitraum 23.10.17, 23:05 Uhr bis 24.10.17, 00:10 Uhr, verschafften sich Unbekannte, durch Aufhebeln der Wohnungstür, Zutritt zu einer Wohnung in der Thorner Straße. Sie stahlen diverse Unterhaltungselektronik und Bargeld. Bargeld erbeuteten unbekannte Einbrecher, nachdem sie mehrere Türen einer Schule an der Schwertstraße aufgebrochen und anschließend den Tresor gewaltsam geöffnet hatten. Aus einem Geschäft an der Sonnborner Straße entwendeten unbekannte Täter Bargeld, einen Laptop und ein Hundegeschirr. Zuvor waren sie durch ein Oberlicht in die Geschäftsräume gelangt und hatten diese durchsucht. Bei einem Einbruchsversuch blieb es bei einem Geschäft an der Kaiserstraße. Auf zunächst ungeklärte Weise gelang es den Einbrechern im Zeitraum 22.10.17, 18:00 Uhr und 23.10.17, 08:40 Uhr, in ein Wohn- und Geschäftsraum einzudringen. Hier versuchte man eine Geschäftstür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten Unbekannte in ein Geschäft am Kipdorf. Aus den Räumen stahlen sie diverse Unterhaltungselektronik und Bargeld.

Solingen: Ein Einfamilienhaus in der Breslauer Straße geriet im Zeitraum 22.10.17, 18:00 bis 23.10.17, 08:40 Uhr, ins Visier von Einbrechern. Nachdem die Täter eine Umzäunung überklettert hatten, fanden sie auf dem Grundstück eine Leiter, mit welcher sie ein höher gelegenes Fenster erreichen und aufhebeln konnten. Mit Schmuck als Beute entkamen die Täter unerkannt. Augenscheinlich ohne Beute flohen Unbekannte, nachdem sie in Geschäftsräume in der Neuenhofer Straße eingedrungen waren. Hierzu waren sie zunächst auf ein Dach geklettert und konnten von hier die Fensterscheibe des Geschäfts einschlagen.

Remscheid: Im Zeitraum 20.10.17, 20:00 Uhr, bis 22.10.10.17, 14:45 Uhr, bogen unbekannte Täter die Metalltür eines Kiosk am Carl-Grüber-Weg auf. Mit diversen Getränken und Süßigkeiten verließen sie die Örtlichkeit unerkannt.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie Ihr Eigentum! Schließen Sie stets Fenster und Türen, auch wenn Sie nur kurz das Haus verlassen. Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801). (swp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell