Wuppertal (ots) -

Wuppertal: An der Virchowstraße kam es in der Nacht zu gestern (24.10.2017) zu einem Einbruch in ein Büro. Die Täter stahlen einen Laptop und ein Tablet. An der Straße Am Stationsgarten versuchten gestern Mittag Einbrecher zwei Wohnungstüren in einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. An einer anderen Wohnungstür im gleichen Haus hebelten sie auch und drangen in die Wohnung ein. Sie durchwühlten die Räume und stahlen Schmuck. An der Straße Am Brögel gelangten in der Nacht zu gestern Einbrecher in ein Bürohaus. Sie versuchten dann in ein Steuerbüro einzubrechen, schafften es jedoch nicht, die Tür zu öffnen. An der Briller Straße versuchten Täter vergeblich die Haustür zu einem Mehrfamilienhaus aufzubrechen.

Solingen: An der Sperberstraße drangen gestern im Tagesverlauf (07.30 Uhr - 15.45 Uhr) Einbrecher in zwei Dachgeschosswohnungen eines Mehrfamilienhauses ein. Sie durchsuchten diverse Schränke, entwendeten vermutlich aber nichts. Ein Notebook entwendeten Unbekannte gestern Abend zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr aus einem Haus am Geranienweg. Am Enzianweg versuchten gestern Einbrecher in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr in ein Einfamilienhaus einzudringen. Es gelang ihnen jedoch nicht. An der Kottendorfer Straße ertappte vergangene Nacht (25.10.2017; 02.00 Uhr) der Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens einen Mann, der gerade in die Lagerhalle eines Autohauses einbrechen wollte. Der Täter hatte das Rolltor zur Halle teilweise hochgeschoben und hantierte gerade an einem Bewegungsmelder, als der Zeuge auftauchte. Der Einbrecher flüchtete ohne Beute in Richtung Hildener Straße.

Remscheid: An der Fischerstraße versuchten Einbrecher gestern (24.10.2017) in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses einzudringen. Sie hebelten mehrfach an der Tür, schafften es jedoch nicht sie zu öffnen.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern! Informationen rund um das Thema Einbruchschutz erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle. Lassen Sie sich unter der Telefonnummer 0202/284-1801 einen Beratungstermin geben. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell