Ausbau Parkstraße nicht in der Diskussion

Die Parkstraße in Ronsdorf (Foto: Atamari - CC BY-SA 3.0)

Der vierspurige Ausbau der Parkstraße in Ronsdorf – von den einen gefordert, von den anderen abgelehnt – kommt. Das NRW-Verkehrsministerium sagt, er stünde nicht zur Debatte. Das Ganze sei ein laufendes Projekt und werde fortgesetzt.

Vom Wuppertaler FDP-Landtagsabgeordneten Marcel Hafke waren Äußerungen kolportiert worden, der Ausbau werde der Sanierungsoffensive von Verkehrsminister Oliver Krischer (Bündnis 90/Die Grünen) zum Opfer fallen, nachdem Krischer angekündigt hatte, das Land werde sich darauf konzentrieren, bestehende Straßen zu erhalten, und keine neuen zu bauen.

Auf Anfrage von Radio Wuppertal hat das Ministerium erklärt, der autobahnähnliche Ausbau der L419 werde weitergeführt. Zwar liefen die Planfeststellungsverfahren noch, von einem Stopp könne aber überhaupt keine Rede sein.

Das könnte Dich auch interessieren

IG BAU fordert verstärkten sozialen Wohnungsbau in Wuppertal

TODTENHAUSEN (FDP): Schnelle Reformen zugunsten des Handwerks notwendig

SPD-Antrag zur Erhöhung der Haushaltsmittel für Schulspielgeräte