Ein Schock für die Mitarbeiter: Der us-amarikanische Etikettenhersteller Avery Dennison will seine Werk in Schwelm schließen und die Produktion bis Mitte 2019 nach Belgien verlagern. Das teilte die Geschäftsleitung am Mittwoch (17.01.) überraschend den Mitarbeitern mit. Von der Schließung sind rund 400 Arbeitsplätze bedroht.

Im Schwelmer Werk werden Folien zum Beispiel für Fahrzeugbeschichtungen hergestellt. Das Segment wachse zwar, dennoch könne am Standort nicht mehr wettbewerbsfähig produziert werden, teilte das Unternehm als Begründung für diese einschneidende Maßnahme mit. Nun soll der Bereich Spezialfolien in Belgien konzentriert werden. Für den Vertriebsbereich werden Büros in Schwelm oder Wuppertal gesucht. 

Es sollen umgehend Verhandlungen mit dem Betriebsrat aufgenommen werden, um die Interessen der Mitarbeiter zu sichern.