Für die bislang stündlich angebotenen ICE-Verbindung zwischen Wuppertal und Berlin sieht es gar nicht gut aus. Ein Bericht der Deutschen Bahn an den NRW-Landtag brachte keine klaren Antwort. Abgeordnete aus der Region Bergisches Land hatten das Unternehmens im Verkehrsausschuss befragt. Die Bahn blieb bei ihrer Aussage, es sei noch nichts entschieden.

Die Pläne sehen vor, die Züge nur noch alle zwei Stunden fahren zu lassen und stattdessen einen „Sprinter“ zu etablieren, der zwischen Köln und Berlin pendelt, aber in Solingen, Wuppertal und Hagen nicht halten soll. Der „Sprinter“ würde auch die Regionalexpress-und Regionalbahnzüge rund um Wuppertal erheblich bremsen, weil er Vorfahrt vor ihnen bekäme.