BIHK ehrt 60 Absolventen

Foto: BIHK

Da war Freude und auch Stolz zu sp├╝ren: Die Bergische Industrie- und Handelskammer (BIHK) hat 60 Absolventinnen und Absolventen der H├Âheren Berufsbildung geehrt.

Im Plenarsaal der BIHK-Hauptgesch├Ąftsstelle Wuppertal ├╝berreichte Vizepr├Ąsident Andreas Gro├č den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der H├Âheren Berufsbildung des 1. Halbjahres 2022 ihre Zeugnisse, Urkunden und Meisterbriefe.

Anerkennung f├╝r herausragende Leistungen

Darunter waren ein Technischer Betriebswirt, sechs Bilanzbuchhalter/-innen, 14 Personalfachkaufleute, 12 Fachwirte f├╝r Personenverkehr und Mobilit├Ąt, 14 Meister/-innen Leit- und Sicherungstechnik ÔÇô Eisenbahn, 10 Industriemeister-/innen in der Fachrichtung Metall und drei Industriemeister/-innen der Fachrichtung Elektrotechnik.

Vizepr├Ąsident Gro├č gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zu ihren herausragenden Leistungen und sprach Ihnen seine Anerkennung daf├╝r aus, dass sie die sehr anspruchsvollen Pr├╝fungen der H├Âheren Berufsbildung erfolgreich absolviert haben.

Dank an die Pr├╝fenden

Auch bei den ehrenamtlichen Pr├╝ferinnen und Pr├╝fern bedankte sich Gro├č. Ohne sie w├Ąren die Pr├╝fungen gar nicht m├Âglich. ÔÇ×Oft stehen sie im Schatten und bekommen zu wenig gesellschaftliche Wertsch├Ątzung, obwohl sie das R├╝ckgrat der beruflichen Bildung sindÔÇť, so Gro├č. Abschlie├čend betonte er, dass der nachhaltige Wandel der Bergischen Wirtschaft ohne qualifizierte Fachkr├Ąfte nicht funktionieren k├Ânne.

Aufgrund von demografischem und technologischem Wandel sei bereits jetzt ein sp├╝rbarer Mangel festzustellen. Laut BIHK-Fachkr├Ąftemonitor klaffe schon jetzt eine L├╝cke von zirka 9.000 Fachkr├Ąften, 2030 drohe diese auf 29.000 anzusteigen. Gesucht werden sowohl beruflich Qualifizierte als auch Akademiker.

Das k├Ânnte Dich auch interessieren

140 Floristen freuen sich ├╝ber deutliches Lohnplus

Gro├če Mehrheit gegen Fahrrad-Freigabe im Gegenverkehr

CDU fordert Konzept zur Einf├╝hrung ÔÇ×leichter SpracheÔÇť