Der Wuppertaler CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt konzentriert sich auf seine Aufgaben als Außenpolitischer Sprecher der Unions-Fraktion. Aus diesem Grund hat er den Posten als Koordinator für die Transatlantische Zusammenarbeit abgegeben, den er vor vier Jahren übernommen hatte. Die Tätigkeit als Außenpolitischer Sprecher kam vor zweieinhalb Jahren nach dem plötzlichen Tod von Philip Mißfelder hinzu. Üblich ist, dass beide Positionen mit unterschiedlichen Personen besetzt werden. Hardt ist auch bei internationalen Organisationen wie der Nato, der OSZE und im Europarat tätig.

„Die transatlantische Partnerschaft wird so weiter ein wichtiges Thema meiner Arbeit sein“, erklärt Hardt auf seiner Homepage.