Wer im Urlaub oder im Internet billige, vermeintliche Markenkleidung oder besonders günstiges Parfüm kauft, geht ein Risiko ein. Darauf weist die Solinger Stiftung Plagiarius hin. Sicher ist die Verlockung für viele groß. Ob am Strand, auf (Floh-)Märkten oder online. Auf vielen Wegen wird heutzutage „Luxusbekleidung“, teure Kosmetik und neueste Unterhaltungselektronik zum Schnäppchenpreis angeboten. Vor allem auch sogenannte Fake-Shops im Internet werden ein immer größeres Problem für die Verbraucher – auch in Wuppertal und dem Bergischen Land.

Die Stiftung, die ein Plagiats-Museum nahe dem alten Solinger Hauptbahnhof betreibt, warnt die Verbraucher, bei vermeintlichen Schnäppchen besonders vorsichtig zu sein. Auch Verbraucher können für das Kaufen von Plagiaten bestraft werden, weil auch sie dann gegen geschützte Markenrechte verstoßen. Alleine im Jahr 2016 hat der Zoll an den EU-Außengrenzen 41 Millionen Produkte abgefangen, bei denen Markenrechte oder andere Schutzformen verletzt wurden.