Das ist mal erfreulich: Die Arbeitslosenquote in Wuppertal ist von November auf Dezember um 0,2 Punkte auf 8,7 Prozent gesunken. Weniger Arbeitslose gab es in den letzten 20 Jahren in der Schwebebahnstadt nie. Bei der Agentur für Arbeit waren zum Jahresende 15.537 Personen arbeitslos gemeldet – 348 Arbeitslose weniger als im November und 1.298 Menschen weniger als vor einem Jahr. Zum Jahreswechsel 2016/17 betrug die Arbeitslosenquote noch 9,5 Prozent.

Hoher Anstieg der „Unterbeschäftigung“

„Das alte Jahr ging für den Arbeitsmarkt im bergischen Städtedreieck wie erwartet moderat zu Ende. Die Beschäftigung steigt auf neue Rekordwerte und die Arbeitslosigkeit sinkt“, stellt Katja Heck, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, fest. Allerdings ist nicht alles Gold, was glänzt. Denn die Zahl der registrierten Arbeitslosen bildet nicht die gesamte Situation aller Jobsuchenden ab. Teilnehmer an Aktivierungs- oder Weiterbildungsmaßnahmen sowie Arbeitsgelegenheiten werden nämlich – so das entsprechende Gesetz – nicht als arbeitslos geführt. Auch sie aber stehen nicht in einem Beschäftigungsverhältnis. Rechnet man die 15.876 Personen mit sogenannter „Unterbeschäftigung“ hinzu, so sind im Dezember 1.468 mehr als vor Jahresfrist, 31.413 Menschen in Wuppertal ohne Beschäftigung. Der Anstieg ist der höchste aller NRW-Städte. Die Unterbeschäftigungsquote ist in Wuppertal in einem Jahr um 0,5 Punkte auf 16,5 Prozent gestiegen.

Über 2.300 Arbeitskräfte gesucht

Am anderen Ende des Arbeitsmarktes haben die Arbeitgeber im Dezember 678 freie Arbeitsstellen gemeldet. Gesucht werden insgesamt 2.313 Arbeitskräfte gesucht, fast ein Viertel mehr als vor einem Jahr. Besonders gefragt sind Fachkräfte und Helfer in den Bereichen Verkehr, Logistik, Gesundheitsberufe, Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe, Mechatronik-, Energie-, Elektroberufe sowie in der Herstellung von Nahrungsmitteln. Um einen dieser Jobs zu bekommen, ist allerdings eine entsprechende Ausbildung notwendig. Ungelernte Arbeitslose haben hier keine Chance.