Düsseldorf geizt nun wahrlich nicht mit Besonderheiten: Nun aber setzt sich unsere Landeshauptstadt selbst die Krone auf. Nach einem aufwendigen Umbau des ehemaligen Horten- und Kaufhof-Gebäudes an der Berliner Allee eröffnet im März „The Crown“. Das Invest von über 150 Millionen Euro wird neben Büros und einem neuen 200-Betten-Carat-Hotel  vor allem einen riesigen Supermarkt umfassen. Der Düsseldorfer Lebensmittel-Spezialist Zurheide eröffnet auf 12.000 Quadratmetern im Erd- und Untergeschoss einen Lebensmittelmarkt der Superlative. „Der neue Fixstern am Feinschmecker-Firmament“, wie uns die Investoren Glauben machen wollen. Ein Schlemmer-Schlaraffenland, das sicherlich auch für uns Wuppertaler in Zukunft seine Reize haben wird.

Wenn „The Crown“ seine Pforten öffnet, wird es den Besucher „auf eine Genuss-Expedition der Superlative“ mitnehmen, sind sich die Macher um den Feinkost-Spezialisten Zurheide sicher. Supermärkte dieser Größenordnung kenne man in Deutschland kaum. „Geschaffen wird etwas europaweit Einzigartiges, mit traditioneller Produktion am Stand, die den Frischebereich umrahmt, einem vegetarischen Restaurant und einer Pâtisserie und Kaffeebar, Dann ein japanischer Bereich mit Sushi, Suppen- und Nudelangeboten, ehe es mit einer Oase frischer Säfte Obstsalate und einer italienischen Bäckerei weitergeht“, beschreibt Zurheide das Konzept. Und: "Wir beschäftigen hier demnächst rund 200 Mitarbeiter.“

Die Vielfalt scheint schier grenzenlos: Im Erdgeschoss wird es einen großen Obst- und Gemüsebereich, einen Bio-Markt sowie die ganze Welt der Süßigkeiten und Tiefkühlkost geben. Eine Etage tiefer dann eine große Weinabteilung mit Gourmet-Restaurant, eine Käsewelt mit eigener Mozzarella-Produktion und eine große Sekt- und Champagner-Insel mit Probier-Bar. Dazu Wurst- und Fleischwaren mit Schinkenbar und Grillpoint, eine Meereslandschaft mit fangfrischem Fisch und Fischspezialitäten, Pasta-Angebote mit eigener Produktion und Feinkost in allen Variationen.

Wer von euch mit dem Auto kommt, kann seinen Wagen im Parkhaus über dem Markt abstellen. Dort gibt es gut 500 Parkplätze.