Eine knappe 25:26 (15:15)-Niederlage erlitt Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde beim abstiegsbedrohten SV Werder Bremen. Damit sind die Schützlinge von Trainer Martin Schwarzwald in diesem Jahr weiterhin auswärts ohne Punkt.

Eine Viertelstunde vor Schluss allerdings waren die Beyeröhderinnen noch siegessicher. Sie führten nach einem Siebenmetertor von Pia Adams, mit neun Treffern insgesamt beste Torschützin der Partie, mit 24:21 (46.). Zwar lagen die Gäste auch knapp dreieinhalb Minuten später noch mir drei Toren in Führung (25:22), doch vier Werder-Tore in den letzten neun Minuten ohne einen Treffer der Beyeröhderinnen, die in dieser Phase auch zwei Minuten lang auf Ramona Ruthenbeck verzichten mussten, sorgten für die ärgerliche Niederlage vor 300 Zuschauern in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle. Fast elf Minuten lang trafen die Wuppertalerinnen in der Endphase das Tor nicht mehr.

  • TV Beyeröhde: Centini, Hock – Roeske (1), Reinarz (2), Fabisch (2), Ruthenbeck (1), Hufschmidt (1), Adams (9/1), Stefes (2), Klinnert (3), Tomlik, Adeberg (4), Knippert.