Nach dem Tabellenführer geht es für Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde am Samstag (29. Oktober) um 18.45 Uhr gegen einen Aufsteiger: Die Füchse Berlin stellen sich erstmals in der Halle Buschenburg vor.

Mit dem Sieg bei und der Entthronung von Spitzenreiter Waiblingen haben die Beyeröhderinnen zweifellos Selbstvertrauen getankt. Das kann gegen den „Gegner auf Augenhöhe“ (so Trainer Martin Schwarzwald) nur gut sein. Nach zwei Jahren in der Regionalliga, wohin sich die „Spreefüxxe“ aus finanziellen Gründen freiwillig zurückgezogen hatten, greifen die Hauptstädterinnen in dieser Saison wieder an.

Ein Wiedersehen gibt es in dieser Partie mit der früheren Beyeröhde-Spielerin Rechtsaußen Bianca Trumpf. Wichtig wird sei, ob es gelingt, die Gäste mit einer konzentrierten Abwehr zu stoppen und schnelle Gegenstöße einzuleiten.