Nach fünf Spielen ohne Niederlage musste sich Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde am Samstag (25. November) wieder einmal geschlagen geben. Vor 150 Zuschauern in der heimischen Halle Buschenburg unterlag das Team von Trainer Martin Schwarzwald dem SV Union Halle-Neustadt mit 32:35 (15:14).

Dabei gaben die Beyeröhderinnen das Spiel erst in der Schlussphase aus der Hand. Gut sieben Minuten vor dem Ende führten die Gastgeberinnen ihn einer bis dahin stets engen Partie noch mit 30:29. Dann stand es noch unentschieden 30:30. Dann sorgte Halles Laura Winkler mit drei Treffern in Folge für eine Vorentscheidung. Helena Mikkelsen packte noch ein Tor drauf, die Gäste lagen drei Minuten vor der Sirene mit 33:30 in Führung und brachten den Vorsprung über die Zeit.

Mit Abstand beste Werferin der Partie war Ramona Ruthenbeck mit 17 (!) Treffern, darunter neun Siebenmetern. Weiter geht es erst am 9. Dezember (19.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei DJK/MJC Trier.