Mit 28:25 (10:14) setzte sich Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde gegen Werder Bremen durch. Vor 170 Zuschauern in heimischer Halle drehten die Schützlinge von Trainer Martin Schwarzwald nach der Pause die Partie, nachdem sie im ersten Durchgang schon mit zehn Treffern zurückgelegen hatten. Bis zur 19. Minuten waren ihnen ganze zwei Tore gelungen. Michael Janouskova sorgte mit dem 17:17 nach einem Vier-Tore-Lauf der Beyeröhderinnen erstmals für den Ausgleich (42.). Pia Adams brachte ihr Team knapp zehn Minuten später mit 23:22 in Führung. In der Schlussminute sorgte Mandy Reinarz mit dem 28:24 für einen Vier-Tore-Vorsprung und damit die Entscheidung.

Weiter geht es für den Tabellenvierten aus dem Wuppertaler Osten am Samstag (18.45 Uhr), erneut in der Halle Buschenburg, gegen Union Halle-Neustadt.