Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde hat die Partie beim aufstiegsambitionierten Tabellen-Dritten SV Union Halle-Neustadt knapp mit 24:26 (11:12) verloren. Vor 460 Zuschauern blieb die Partie über die volle Spieldauer eng. Kein Team schaffte einen Vorsprung von mehr als zwei Toren.

Allerdings führte Beyeröhde in der 42. Minute zum letzten Mal (16:15) und musste fortan den Hallenserinnen hinterher laufen. Mit 20:20 ging es in die letzten elf Minuten. Melanie Fabisch brachte den TVB in der Schlussminute noch auf 24:25 heran, doch zwei Sekunden vor der Schlusssirene trafen die Gastgeberinnen zum Endstand. Mit entscheidend für die Niederlage des TVB war die Siebenmeterschwäche. Die „Handball-Girls“ verwandelten nur drei von sieben Würfen vom Punkt.

Beyeröhde rutschte durch die neunte Saisonniederlage auf Rang sieben ab. Weiter geht es am Samstag (17 Uhr) mit einem weiteren Auswärtsspiel im Osten Deutschlands. Gastgeber ist der Tabellenwölfte BSV Sachsen-Zwickau.

  • TV Beyeröhde: Hock, Centini – Roeske, Reinarz (3/1), Fabisch (4), Ruthenbeck (1), Hufschmidt (1), Stefes, Klinnert (2), Adams (5/1), Tomlik (4), Adeberg (4/1).