Da hat Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde im vorletzten Heimspiel der Saison aber noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 32:28 (16:17) schlugen die Handballgirls von Trainer Martin Schwarzwald vor 210 Zuschauern Meister HL Buchholz 08-Rosengarten und fügten den Niedersachsen damit die erst dritte Saisonniederlage bei.

Einen Drei-Tore-Vorsprung (7:4, 8.) verspielten die Beyeröhderinnen zwar bis zur Pause, waren aber nach Wiederbeginn die frischere und dominierende Mannschaft. In der 41. Minute holten sie sich die Führung zurück und bauten sie schnell wieder aus – auf bis zu sechs Treffer (30:24, 56.). Damit war der Drops gelutscht. Die Mannschaft aus der Nordheide konnte nur noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Die in den letzten Spielen vom Siebenmeter-Strich wenig erfolgreichen Beyeröhderinnen verwandelten diesmal alle fünf Strafwürfe. Ramona Ruthenbeck war es, die jeweils antrat. Erfolgreichste Werferin des TVB indes war Michelle Stefes, die den Ball achtmal im gegnerischen Tor versenkte.

Weiter geht es am Samstag (19 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Hannover-Badenstedt.

  • TV Beyeröhde: Konopka, Centini – Roeske, Reinarz (3), Fabisch (5), Ruthenbeck (6/5), Hufschmidt (1), Adams (2), Stefes (8), Klinnert (5), Tomlik (2), Adeberg, Knippert.