Vor der Rekordkulisse von fast 2.400 Zuschauern in der Solinger Klingenhalle machte Handball-Zweitligist Bergischer HC das halbe Dutzend fast schon voll. Das 29:18 (15:10) gegen HSG Nordhorn-Lingen war der elfte Sieg im elften Spiel. 22:0 Punkte!

Den 1:4-Rückstand (4.) drehten die „Löwen“ schnell und lagen zwölf Minuten später mit drei Toren in Führung, erhöhten bis zur Pause auf plus fünf. Danach war der BHC-Express nicht mehr zu stoppen. Bis zu zwölf Tore betrug der Vorsprung der Bergischen, die am Ende mit den Fans einen unerwartet klaren Erfolg gegen den Tabellenvierten feierten. Großen Anteil daran hat der etatmäßige zweite Torwart, Christopher Rudeck.

Wir berichten noch ausführlich.