Die Winterpause ist vorbei für Handball-Zweitligist Bergischer HC. Im ersten Testspiel besiegten die ohne ihre fünf bei der EM in Kroatien tätigen Nationalspieler Arnesson, Darj, Petrovsky, Kotrc und Gunnarsson angetretenen „Löwen“ den Ligakonkurrenten TuSEM Essen mit 34:26 (18:12). Die Partie fand ohne Publikum in der Solinger Klingenhalle statt.

Mit Jonas Dell, Dorian Wöstmann und Alexander Weck setzte Trainer Sebastian Hinze drei Spieler des erweiterten Kaders ein. Zusätzlich war mit Marko Coric ein Gastspieler mit von der Partie. Der Kreisläufer aus Kroatien ist für eine Woche zum BHC-Kader gestoßen.

Mit 9:1-Lauf Partie entschieden

Nur etwa zehn Minuten geriet der BHC gegen die Essener in Schwierigkeiten. Die Gäste glichen zum 20:20 aus. „Da hatten wir vorne ein Abschlussproblem, und sind hinten nicht richtig in die 5:1-Formation reingekommen“, analysierte Hinze. Eine Auszeit zeigte allerdings Wirkung, so dass die Löwen durch einen 9:1-Lauf auf 29:21 davonzogen und die Partie damit entschieden.

Alexander Weck setzte seine Mitspieler gleich vier Mal erfolgreich in Szene und zeigte damit sein Talent. „Er trainiert ja schon länger bei uns, und man merkt, dass er sich wohlfühlt“, meinte Hinze über den 17-jährigen Nachwuchsspieler. Dell und Wöstmann nutzten ihre Chance ebenfalls mit drei beziehungsweise zwei Toren. Am treffsichersten präsentierte sich Max Bettin, der nicht nur von der Siebenmeter-Linie drei Mal makellos blieb, sondern auch fünf Mal aus dem Feld traf.

  • Bergischer HC: Rutschmann, Rudeck (2. Halbzeit) – Bettin (8/3), Criciotiou (6), Majdzinski (5), Dell (3), Artmann (2), Nippes (2), Szücs (2), Gutbrod (2), Wöstmann (2), Weck (1), Coric (1).