Handball-Zweitligist Bergischer HC hat beim Turnier um den Salming-Cup im westfälischen Verl sein erstes Spiel gewonnen. Bundesligist TuS N-Lübbecke unterlag den „Löwen“ mit 26:27 (12:13). Die waren ohne fünf EM-Teilnehmer und den verletzten Spielmacher Tomas Babak angetreten.

Mit einem stark haltenden Bastian Rutschmann kam der BHC gut ins Spiel, lag dauernd in Führung und ließ sich erst nach der Halbzeit vorübergehend etwas von der Hektik des Erstligisten anstecken. Aber trotz Unterzahl in einer erneut guten Phase ab der 40. Minute zog der BHC von 16:16 auf 20:16 davon und brachte den Sieg ins Ziel. „Wir haben auch ohne die fehlenden Spieler Konsequenz bewiesen und die Dinge aus dem Training abgerufen“, freute sich Trainer Sebastian Hinze

Weiter geht es für Trainer Sebastian Hinze und seine Jungs jetzt im Halbfinale am Samstag (28. Januar) um 19 Uhr. Gegner ist dann mit dem schwedischen Top-Verein Hammarby IF die Mannschaft, die Bundesligist MT Melsungen.mit 38:33 besiegte.