Schlechte Nachricht für Handball-Zweitligist Bergischer HC und seine Fans: Spielmacher Tomas Babak fällt mit einer Bänderverletzung im linken Arm bis zu drei Monate aus und verpasst damit auch die Teilnahme mit der tschechischen Nationalmannschaft bei der im Januar beginnenden Handball-EM in Kroatien.

Babak, am gestrigen Donnerstag (28. Dezember) 24 Jahre alt geworden, schied nach einem unglücklichen Sturz beim letzten Spiel des Jahres der „Löwen“ am Dienstag (26. Dezember) in Dresden aus. Tags darauf unterzog sich der in der Rückraum-Mitte eingesetzte Tscheche gleich einer ausführlichen Diagnostik und MRT-Untersuchung in der Sporttraumatologischen Abteilung des Wuppertaler Helios Klinikums. Die endgültige Diagnose stellte BHC-Mannschaftsarzt Dr. Diederich von der Heyde am Donnerstagmorgen nach Auswertung aller Untersuchungsergebnisse. Demnach zog sich Babak eine Teilruptur des Innenbandes mit Riss der Gelenkkapsel und einer Knochenprellung im linken Arm zu und wird den Bergischen bis zu drei Monate fehlen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist ein operativer Eingriff nicht vorgesehen.