Handball-Zweitligist Bergischer HC hat den letzten Test vor dem Restrundenauftakt mit 27:32 (14:17) gegen Erstligist GWD Minden verloren. „Das war heute ein sehr guter Test für uns, und ich bin eigentlich unter dem Strich auch ganz zufrieden“, bilanzierte BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze den Auftritt seiner Mannschaft, die am Samstag (10. Februar) um 19 Uhr gegen Eintracht Hildesheim in der Solinger Klingenhalle wieder in die Pflichtspielserie zurückkehren.

„Die erste Viertelstunde hat mir nicht so gefallen, denn wir kommen nicht so recht in die Abwehr – machen es dann ab der 20. Spielminute besser. Hinten heraus haben wir dann im Spiel noch etwas probiert, was schiefgegangen ist“, relativierte der BHC-Coach die verloren gegangene Generalprobe, bei der mit Milan Kotrc und Leos Petrovsky zwei EM-Teilnehmer wieder im Kader standen. Die Schweden Max Darj und Linus Arnesson kehren am Dienstag in die heiße Phase der beginnenden Spieltagsvorbereitung zurück. Linksaußen Jan Artmann fehlte aufgrund einer Erkältung.

Verworfene Siebenmeter

Der BHC legte früh in der Partie auf 6:4 (8.) vor, doch Minden konnte aufgrund von einfachen Ballverlusten der „Löwen“ in der Offensive im Tempospiel schnell wieder ausgleichen und mit dem 8:9 (13.) erstmals vor knapp 300 Zuschauern in der Stadthäger Kreissporthalle in Führung gehen. Gleich zwei verworfene Siebenmeter von Gunnarsson und ein vergebener Strafwurf von Bettin innerhalb der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit verhinderten zunächst, dass die Bergischen auf mehr als ein Tor verkürzen konnten. So kam der BHC erst Mitte des zweiten Durchgangs zum 22:22-Ausgleich. Nach dem Anschlusstreffer der Bergischen zum 24:25 (51.) zog Minden mit vier Toren in Folge auf 24:29 (56.) davon und erzielte nach diversen taktischen und personellen Testvarianten der Gäste mit 27:32 ein deutlicheres Endergebnis, als der Spielverlauf hätte hergeben können.

  • Bergischer HC: Rutschmann, Rudeck – Kotrc (3), Wöstmann (1), Gutbrod (5), Bettin (2), Dell (1), Szücs (2), Nippes (1), Petrovsky (1), Criciotoiu (4), Majdzinski (2), Gunnarsson (5/2).