Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat nach der Sanitäter-Panne beim Heimspiel des Wuppertaler SV gegen KFC Uerdingen die Ermittlungen gegen die Rettungskräfte und WSV-Spieler Daniel Grebe aufgenommen. Gegen Daniel Grebe wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, gegen die Retttungskräfte wegen unterlassener Hilfeleistung.

Grebe hatte den Notarzt auf dem Weg zum verletzten Gästespieler Christian Müller umgestoßen, wobei sich der Mediziner verletzt hatte. Grebe hatte wohl überreagiert, als er ihn zur Eile treiben wollte.