Kevin Hagemann wird wohl bis zum Saisonende ausfallen. Der dribbelstarke Stürmer des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV, groß geworden beim TuS Ennepetal, hat die Diagnose seiner Verletzung aus dem Testspiel beim FC Wetter erhalten. Sie ist niederschmetternd, wenn auch nicht unerwartet, und lautet: Kapselverletzung in der Schulter mit Schädigung einer knorpeligen Gelenklippe um die Gelenkpfanne. Ob und wann Hagemann operiert wird, wie schon Ende September, als er wegen einer gleichartigen Verletzung unters Messer musste, ist noch offen. „Ich rechne in dieser Saison jedenfalls nicht mehr mit ihm“, erklärte WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler.