Wuppertals Rollhockey-Teams spielen am Wochenende um den Deutschen Rollhockey-Pokal. Die Bundesligisten RSC Cronenberg und SC Moskitos sind dabei ebenso im Einsatz wie der Regionalliga West-Tabellenführer RSC Cronenberg II.

Langer Tag für RSC-Fans

Nur von einer reinen Pflichtaufgabe für den RSC Cronenberg zu sprechen, wird dem ERV Schweinfurt sicherlich nicht gerecht. Dass die Franken als Tabellendritter der 2. Liga jedoch auf ihr Heimrecht verzichten mussten, weil ihre Spielstätte derzeit saniert wird, macht es für den Zweitligisten nicht einfacher, denn in der Alfred-Henckels-Halle (Samstag, 15.30 Uhr) haben auch deutlich höher bewertete Teams in der laufenden Saison schon Federn gelassen. Für die Wuppertaler Fans wird es dagegen ein langer Tag, denn im Anschluss an die „Erste“ spielt um 18.30 Uhr noch das Regionalliga-Team des RSC, dem gegen den Bundesliga-Vorletzten RHC Recklinghausen allerdings nur Außenseiterchancen eingeräumt werden.

Moskitos' große Chance auf ersten Saisonerfolg

Der SC Moskitos Wuppertal, siegloses Bundesliga-Schlusslicht, hat gegen den drittklassigen HSV Krefeld II (Regionalliga-Zweiter) die große Chance, endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Das Pokalspiel beginnt am Samstag um 15 Uhr in der Krefelder Bonhoeffer-Halle.