Jan Artmann, einer der wenigen Wuppertaler beim Handball-Zweitligisten Bergischer HC, muss zum Saisonende seine Spielerkarriere beenden. Grund sind anhaltende Probleme im linken Hüftgelenk. Er wird dem Verein aber nahtlos als Teamassistent der Profimannschaft weiter erhalten bleiben.

Hüftprobleme zwingen zum Aufhören

„Ich habe seit längerer Zeit bereits Probleme mit der Hüfte, die ich dank der Unterstützung der medizinischen Abteilung und unserem Physiotherapeuten Carsten Walonka gut mit dem Profisport vereinbaren konnte. Allerdings ist es in diesem Jahr orthopädisch spürbar schlechter geworden, so wie auch mein persönliches Gefühl“, erzählt der bald 27-jährige Linksaußen. „Ich habe gemerkt, dass ich Stück für Stück im Training oder Spiel nicht mehr die Leistung erbringen kann, die mich zufriedenstellt. Nach vielen Gesprächen im engsten Freundes- und Familienkreis, aber auch im Verein und mit den medizinisch Verantwortlichen war klar, dass ich meine aktive Karriere zum Saisonende auf dem Höhepunkt mit einem neuerlichen Aufstieg in die Handball-Bundesliga beende.“

Jonas Dell verlängert - und spielt für Zweitligist Hagen

Während Artmann also seine aktive Laufbahn beendet, hat Youngster Jonas Dell seinen Vertrag beim BHC bis 2020 verlängert. Der 20-jährige Rückraumspieler wird jedoch in der kommenden Spielzeit auf Leihbasis beim Zweitligisten VfL Eintracht Hagen spielen.